Wandern in Hessen: die schönsten Rundwanderwege

Aktiv mit Stephan Lehye Teil II

 

In unserem Aktiv mit Stephan Leyhe Teil I haben wir Euch bereits die schönsten Radtouren in und um Frankenberg vorgestellt. Für alle unter Euch, die lieber Wandern statt Biken, haben wir heute drei tolle Routen zum Wandern in Hessen zusammengestellt, die Ihr nicht verpassen solltet. Ihr findet diese Routen – genau wie die Radrouten – alle sowohl in der App Outdooractive als auch im Sonne Explorer Pass. Mit unserem Sonne Explorer Pass könnt Ihr für Eure Aktivitäten Stempel sammeln und wir pflanzen für jeden Stempel einen Baum. Für jede 2 km Eurer Wandertour in Hessen bekommt Ihr einen Stempel. Also warum noch länger warten? Schnürt die Schnürsenkel, begebt Euch auf in Euer nächstes Wanderabenteuer und entdeckt unbeschwert die Schönheit der Natur.

Kommt mit auf Stephans Lieblingswandertouren im Waldecker Land in Hessen


Der Skispringer Stephan Leyhe hat uns seine Favoriten zum Wandern in Hessen verraten und wir möchten Euch diese schönen Rundwege nicht vorenthalten. Egal, ob Ihr einfach nur frische Luft schnappen und dem Alltag entfliehen oder Euch in der Natur auspowern und Eurer Gesundheit etwas Gutes tun wollt – bei diesen Routen könnt Ihr beides. Wir haben für jede Kondition und in jedem Schwierigkeitsgrad die passende Wandertour aus Hessen dabei.

Urwaldsteig Singletrail – Knorreichenstieg: Runde von Vöhl

Diese Wanderung zum Edersee haben wir für Euch als Wander-Highlight im Explorer Pass markiert. Wir haben sie als schwer gekennzeichnet, denn auf rund 16 km und etwa 4,5 Stunden erwartet Euch ein regelmäßiges Auf und Ab auf überwiegend Natur- und Schotterwegen. Da kommt sogar Skispringer Stephan Leyhe ins Schwitzen.


Der Urwaldsteig in der Übersicht

Ihr startet den Rundweg am Wanderparkplatz Basdorf, den Ihr mit dem Auto von unserem Hotel Die Sonne Frankenberg innerhalb von 30-35 Minuten erreicht habt. Nun erwartet Euch eine vielseitige Tour durch die Natur. Ihr wandert am Edersee, durch Trockenwälder, vorbei an knorrigen Eichen und durch den Urwald mit außergewöhnlichen Baumformationen. Immer wieder laden tolle Ausblicke zum Verweilen ein. Stephans Highlight der Tour war der Aussichtspunkt „die schöne Aussicht“. Er macht seinem Namen alle Ehre, denn Euch erwartet bei dieser Wanderung eine atemberaubende Sicht auf den Edersee. Hier solltet Ihr definitiv ein Erinnerungsfoto schießen. Um Euch von den Anstrengungen zu erfrischen, könnt Ihr eine Pause einlegen, in der Ihr im klaren Wasser des Edersees baden geht. Immer, wenn Ihr denkt, dass Ihr nicht mehr könnt, denkt daran: Mit dieser Wanderung erhaltet Ihr 8 Stempel und wir pflanzen 8 Bäume. Wir glauben an Euch!


Hagenstein-Route zu knorrigen Buchen

Die nächste Runde, die Ihr in Hessen erwandern könnt, findet Ihr als Nr. 2 auf Seite 13 im Explorer Pass und selbstverständlich auch in der App. Ihr findet Euer Wanderglück auf 5,6 km, für die Ihr etwa 2 Stunden Zeit einplanen solltet. Wir haben die Rundwanderung für Euch als mittelschwer gekennzeichnet, da Ihr bis zur Hälfte der Strecke bergauf steigt und auf der zweiten Hälfte wieder bergab. Stephan sagt, die wundervollen Aussichten lassen einen die Anstrengung schnell vergessen.


Überblick über die Hagenstein-Route

Ihr startet die Wanderung zum Edersee am Nationalpark-Eingang und Parkplatz „Nationalpark Zentrum“ bei Vöhl-Herzhausen. Vom Hotel erreicht Ihr den kostenfreien Parkplatz in ca. 20 Minuten. Der Aufstieg von 258 Höhenmetern auf knapp 400 Meter führt Euch durch den knorrigen Eichen-Buchenwald des Hagensteins. Nach knapp der Hälfte bekommt Ihr einen tollen Ausblick. Der Aussichtspunkt wird hier auch „Loreley des Edertals“ genannt und gehört zum Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Hier solltet Ihr von Eurer Wanderung eine Pause einlegen und den Ausblick auf die Landschaft genießen. Nachdem Ihr auch den Abstieg geschafft habt, belohnen wir Euch an unserer Rezeption mit 2 Stempeln für Euren Explorer Pass und pflanzen 2 Bäume. So habt Ihr nicht nur Euch, sondern auch der Natur etwas Gutes getan. Weiter so!


Frankenberger Blickwinkel

Die dritte Hessen-Wanderung, die Skispringer Stephan Euch wärmstens empfehlen kann, findet Ihr im Explorer Pass als Nr. 1 auf Seite 13 sowie in der App. Trotz seiner Länge von rund 9 km, für die Ihr etwa 3 Stunden einplanen könnt, ist der Rundweg leicht zu bewältigen. Der Frankenberger Blickwinkel ist auch als Wandermärchen Burgwald-Ederbergland bekannt und wurde im September 2018 als Deutschlands erster Premium-Stadtwanderweg ausgezeichnet. Und Stephan findet, die Auszeichnung kam zurecht: Euch erwartet eine sehr vielseitige Wanderung durch Hessens historisches Frankenberg. Also los geht‘s!


So sieht die Wanderung in Frankenberg aus

Ihr startet die Tour in der wunderschönen Altstadt Frankenbergs, in der Ihr die verschiedensten Winkel kennenlernt. Ein leichtes Bergauf und -ab führt Euch bei dieser Wanderung an einer alten Klosteranlage Hessens vorbei, durch den Wald und vorbei am Eder-Ufer. Stephans Highlights waren der Panoramablick auf Frankenberg und der Wildpark, den Ihr nach etwas über der Hälfte der Strecke erreicht. Hunde sind dort leider nicht erlaubt. Falls Ihr aber mit Eurem vierbeinigen Wanderfreund unterwegs seid, könnt Ihr den Wildpark auch einfach umgehen.

Wenn Ihr die Wanderung geschafft habt, erhaltet Ihr 4 Stempel für Euren Explorer Pass – wir pflanzen für Eure Leistung 4 Bäume. Danach könnt Ihr Euch in einer der verschiedenen Einkehrmöglichkeiten des schönen Frankenbergs kulinarisch verwöhnen lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Sternerestaurant Philipp Soldan oder unseren entspannten SonneStuben?


Muskelkater keine Chance geben

Nach dem Wandern durch Hessen habt Ihr Euch Entspannung verdient. Besucht dafür doch unseren Spa-Bereich oder stärkt Euch in einem unserer Restaurants. Bei unseren Arrangements findet Ihr Angebote für Euren nächsten Aufenthalt bei uns. Kontaktiert uns gerne – wir freuen uns auf Eure Anfragen!

Die schönsten Radtouren in Hessen im Waldecker Land 

Aktiv mit Stephan Leyhe Teil I

Sich auspowern, dem Alltag entfliehen, die frische Luft einatmen oder einfach die Vielfalt der Natur genießen. Bei uns in Hessen könnt Ihr bei einer Radtour all das erleben. Ob zu zweit, mit der Familie oder auch alleine – das Waldecker Land bietet die perfekten Voraussetzungen für jedes sportliche Level.

Stephans liebste Radwege in und um Frankenberg – fahrt einfach mit!

Wir stellen Euch die Lieblingsrouten des Skispringers Stephan Leyhe vor, die Ihr mit Hilfe der App Outdooractive ganz einfach nachfahren könnt. Und das Beste daran? Als Gäste unseres Hotels Die Sonne Frankenberg könnt Ihr dabei auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun: Mit dem Sonne Explorer Pass haben wir eine Aktion ins Leben gerufen, die für Eure Aktivitäten Bäume pflanzt. Ihr erhaltet je 5 km Radfahren einen Stempel an unserer Rezeption und wir pflanzen für jeden Stempel einen Baum. Also worauf wartet Ihr? Losradeln und Umwelt schützen!

Wir nehmen Euch mit auf zwei Radtouren im Waldecker Land in Hessen, die der Skispringer Euch besonders ans Herz legen möchte. Ihr findet alle Hessen-Fahrradtouren in der App Outdooractive, wodurch Ihr alle Informationen auch auf Eurem Smartphone dabeihabt. Los geht´s!

Fahrradtour um den Edersee von Vöhl-Herzhausen


Wir starten mit der längeren der beiden Fahrradtouren durch Hessen, die wir für Euch im Explorer Pass als „Radfahren High Light“ gekennzeichnet haben. Denn das beschreibt diese rund 51 km lange Strecke ziemlich gut. Innerhalb von knapp 4 Stunden umrundet Ihr bei Eurer Fahrradtour den Edersee – den flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößten Stausee Deutschlands. Diese Tour ist aufregend und zugleich spaßig für die ganze Familie, denn im Sommer könnt Ihr Euch beim Baden im klaren Wasser des Edersees abkühlen und könnt Euch anschließend auf schnellen Abfahrten die Luft um die Ohren sausen lassen. So klingt Spaß, nicht wahr?

Ihr startet den Radweg um den Edersee an der Uferpromenade in Herzhausen auf knapp 250 Höhenmetern und umrundet den Edersee von dort aus im Uhrzeigersinn. Den Startpunkt könnt Ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab dem Frankenberger Bahnhof oder mit dem Auto erreichen. Vom Hotel dauert die Autofahrt ca. 20 Minuten.

Wir haben Euch die Fahrradtour um den Edersee im Explorer Pass als mittelschwer gekennzeichnet. Das liegt vor allem an der Länge der Strecke. Ihr müsst Euch auf nur wenig Auf und Ab einstellen – außer nach den ersten knapp 7 km. Da heißt es dann ca. 4 km lang: strampeln, bis Ihr auf knapp 390 m Höhe angelangt seid. Stephan sagt, dass Ihr Euch danach aber umso mehr über die Abfahrt freuen werdet, wenn der Wind Euch um die Ohren pustet, bis Ihr wieder auf rund 250 Höhenmetern angelangt seid. Nun habt Ihr den anstrengendsten Teil der Radtour geschafft. Ab hier könnt Ihr Euch weiterhin übertolle Ausblicke und grüne Landschaften freuen.

Nach den ersten gut 20 km ist das Schloss Waldeck nicht mehr weit weg. Stephans Tipp: Macht doch einen Abstecher dort hin. In der zweiten Hälfte der Strecke fahrt Ihr durch den Nationalpark Kellerwald -Edersee, dessen Buchenwald-Gebiet UNESCO Weltnaturerbe ist.


Auf der gesamten Strecke könnt Ihr immer wieder nicht nur atemberaubende Ausblicke genießen, sondern Euch ebenso in vielen Einkehrmöglichkeiten erholen, erfrischen oder mit einem Eis belohnen und für den Rest der Strecke motivieren.

Durch verschiedene Schiffsanlegestellen auf der Strecke, habt Ihr die Möglichkeit, die Länge Eurer Fahrradtour um den Edersee zu variieren. Wer jedoch die gesamte Strecke schafft, sammelt ganze 10 Stempel für seinen Explorer Pass – also insgesamt 10 neu gepflanzte Bäume! Also zögert nicht, fahrt einfach los – Ihr schafft das!


Stadtpark Frankenberg – „Fuhrt durch die Nuhne“

Für diejenigen unter Euch, die nicht so eine weite Strecke zurücklegen möchten, hat Stephan einen anderen tollen Radrundweg durch Hessen rausgesucht. „Die Fuhrt durch die Nuhne“ findet Ihr auf Seite 7 im Explorer Pass und selbstverständlich auch in der App.

Auf der ca. 17 Kilometer langen Strecke entlang der Eder begebt Ihr Euch auf eine Fahrradtour durch die idyllische Natur Frankenbergs. Die ideale Tour, um die Gegend besser kennenzulernen. Ihr startet entweder am Ederberglandbad oder direkt vom Hotel aus und begebt Euch für etwa eine Stunde auf eine Radtour durch die Natur Hessens und am Fluss Eder entlang. Stephan schätzt die Tour als mittelschwer ein – euch erwarten zwar kaum Steigungen, dafür ist ein kleiner Teil der Strecke auf Straßen und Asphalt. Seine Empfehlung: „Kehrt auf dem Rückweg im Landgut Walkemühle ein und lasset es Euch ordentlich schmecken.“

Wer Lust auf ein eigenes Picknick hat, kann sich von uns einen Sonne-Genussrucksack zusammenstellen lassen. Wir packen Euch verschiedene Leckereien zusammen und dann seid Ihr bestens für Eure Radtour ausgestattet.

Bei dieser Fahrradtour werdet Ihr mit einem fantastischen Blick auf unser schönes Frankenberg sowie 3 Stempeln im Explorer Pass belohnt. Wir pflanzen für Eure Leistung 3 Bäume und Ihr habt außerdem noch etwas Gutes für Eure Gesundheit getan. Win-win!


Nach der Anstrengung ist Zeit für Entspannung

Nachdem Ihr Euch bei Eurer Radtour durch Hessen verausgabt habt, könnt Ihr Euch im Spa-Bereich unseres Hotels ausgiebig verwöhnen oder es Euch in einem unserer Restaurants schmecken lassen. Lasst Euch von unseren Arrangements inspirieren und kontaktiert uns gerne!

Wir gehören zu den Top Arbeitgebern Deutschlands!

Auch in diesem Jahr krönten Focus Business gemeinsam mit dem Bewertungsportal kununu, zum vierten Mal in Folge, Deutschlands Top Arbeitgeber des Mittelstandes 2021. Wir können Euch stolz verkünden, dass auch wir zu den Top Arbeitgebern Deutschlands gehören. In der Kategorie Gastronomie, Hotel & Tourismus erreichten wir sogar Platz 43 und sind somit unter den Top 50 besten Arbeitgebern im Tourismus des Landes.

 

Hintergrund zur Auszeichnung & Kununu

Seit 2018 zeichnen Focus Business und kununu gemeinsam die besten Arbeitgeber des Mittelstandes aus. Kununu ist die größte und bekannteste Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum. Mitarbeiter:innen, Ex-Mitarbeiter:innen, Auszubildene oder Praktikant:innen haben die Möglichkeit ihren Arbeitgeber in den Bereichen Betriebsklima, Kommunikation, Aufgaben sowie vielen weiteren Kategorien, zu bewerten und ihre Erfahrungen zu teilen. Auf dieser Grundlage bildet sich für jedes registrierte Unternehmen ein entsprechender Bewertungsdurchschnitt und eine Weiterempfehlungsrate. Ziel der Bewertungsplattform ist es ein ehrliches und authentisches Bild eines Arbeitgebers zu vermitteln.

„Die Top Arbeitgeber des Mittelstandes“ – das sind die Kriterien

Die rund 950.000 gelisteten Kununu-Unternehmensprofile bilden die Basis für die Auszeichnung der Top Arbeitgeber des Mittelstandes. Damit es ein Unternehmen in die Auswahl schafft, müssen verschiedene Bewertungskriterien erfüllt sein. Unter anderem muss die durchschnittliche Bewertung mindestens 3,5 Sternen betragen und die Weiterempfehlungsrate muss über 70% liegen. Außerdem werden, wie der Name schon sagt, nur Arbeitgeber des Mittelstandes in die Bewertung mit aufgenommen. Das entspricht einer Unternehmensgröße von 11 bis 500 Mitarbeitern. Daraus entsteht die Liste der Top Arbeitgeber, welche im nächsten Schritt nochmals in verschiedene Branchen sowie Regionen gegliedert wird.


Wir möchten Danke sagen!

Mit einer Bewertung von 4 Sternen und einer Weiterempfehlungsrate von 80%, liegen wir über dem Durchschnitt im Bereich Gastronomie, Hotel & Tourismus. Diesen Erfolg und die Auszeichnung zum Top Arbeitgeber haben wir gemeinsam erreicht und aus diesem Grund möchten wir gerne Danke sagen.

Danke an unsere Mitarbeiter, die jeden Tag aufs Neue dafür sorgen, dass unsere Gäste einen unvergesslichen Aufenthalt haben.
Danke, an den einzigartigen Teamgeist, den engen Zusammenhalt und das großartige Klima unseres gesamten Teams.
Danke, natürlich auch an unsere Gäste, die uns unsere tägliche Arbeit ermöglichen, uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Spaß an der Arbeit bereiten.

Aktiv für die Natur: Umweltprojekt der Sonne Frankenberg

„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“ – Marie von Ebner-Eschenbach.

Klimawandel, Erderwärmung und Co. sind Themen, die uns alle im alltäglichen Leben begleiten und über die wir uns durchaus Gedanken machen. Wir sind verantwortlich für unsere nachfolgenden Generationen und die Welt, die wir ihnen hinterlassen. Auch wir im Hotel Die Sonne Frankenberg haben uns mit diesem Gedanken auseinandergesetzt und uns gefragt, was können wir Nachhaltiges für unsere Umwelt tun? Im Rahmen des Projekts „Move for Climate“ unseres Mutterkonzerns Viessmann, ist unser Umweltprojekt: Bäume pflanzen mit dem Sonne Explorer Pass entstanden. Wie Ihr an unserem Klimaschutzprojekt teilnehmen könnt, erfahrt Ihr im Blogartikel.

 

Tourismus-Hauptpreis für den Sonne Explorer Pass

Stolz können wir verkünden, dass wir den Tourismus-Hauptpreis 2021 der Grimm-Heimatstadt Nordhessen gewonnen haben! Überzeugen konnten wir mit unserer Idee das Hotel mit der Region und der betriebseigenen Nachhaltigkeitsstrategie zu vernetzen. Vor allem die Integration verschiedener Angebote in den Bereichen Wandern, Radfahren und Freizeit in Verbindung mit dem Nachhaltigkeitsgedanken wurde herausgestellt. Wir freuen uns sehr und sagen DANKE!


Wie ist das Projekt entstanden?

Jedes Jahr verschwinden bis zu 15 Milliarden Bäume weltweit aufgrund der Folgen des Klimawandels. Obwohl sie es sind, die uns täglich unseren Sauerstoff zum Atmen schenken und die Luft sauber halten, wird die Lage immer ernster. Wir möchten aktiv zu einer nachhaltigen Veränderung dieser Welt beitragen und den Klimawandel bremsen. Aus diesem Grund haben wir den Sonne Explorer Pass ins Leben gerufen. Klimaschutz braucht uns alle – also geht diesen Weg mit uns.

Welche Touren sind im Umweltprojekt enthalten?

In unserem Umweltprojekt sind verschiedene Tourenvorschläge in den Bereichen Wandern, Laufen, Radfahren und Schwimmen sowie weitere zahlreiche Outdoor-Aktvitäten enthalten. Die Auswahl ist sehr groß, sodass jeder Gast auf seine Kosten kommt. Ihr habt aber auch die Möglichkeit Punkte für ganz individuell zusammengestellte Touren zu sammeln.

Hier mal ein paar Beispiele für Euch, die Teil unseres Klimaschutzprojektes sind:

  • Wandern: Ederhöhenweg von Frankenberg nach Battenberg
  • Radfahren: 30 km Runde entlang des Ederufers
  • Laufen: 9 km Runde durch das Nemphetal
  • Schwimmen: Ausflug zum Strandbad des Twistesee
  • Weitere Aktivitäten: Ausflug in den Wildpark in Frankenberg

Die Punkteverteilung des Explorer Passes

Die Punkteverteilung setzt sich für unsere Tourenvorschläge, als auch für Eure individuellen Routen, folgendermaßen zusammen:

  • 1 Punkt je 2 km Wandern oder Laufen
  • 1 Punkt je 5 km Radfahren
  • 1 Punkt je Aktion aus den Aktivitäten, inklusive Schwimmen

In der App „Outdooractive“ werden unsere Routen für Euch hinterlegt sein, so habt Ihr ganz einfach Zugriff auf diese. Klingt das nicht super? Um die Stempelkarte zu füllen, zeigt Ihr uns im Anschluss einfach an der Rezeption Fotos, die Ihr auf der Tour gemacht habt oder die Aufzeichnung Eurer Tracking App.


Euer Weg als Unterstützung für das Klima

  1. Sonne Explorer Pass an unserer Rezeption abholen
  2. Sucht Euch Eure Lieblings-Outdoor-Aktivitäten aus dem Katalog aus oder stellt Euch Eure individuelle Tour zusammen
  3. Habt Spaß draußen in der Natur und macht fleißig Fotos
  4. Zeigt uns an der Rezeption Eure Fotos oder die Tour in der Tracking App
  5. Ihr erhaltet von uns einen Stempel in Euren Sonne Explorer Pass
  6. Der Baum wird gepflanzt und Ihr erhaltet eine digitale Urkunde

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Sonne Explorer Pass:

PDF: SONNE EXPLORER PASS

Ausgangspunkt für das Projekt Bäume pflanzen: Die Sonne Frankenberg

Wir finden mit unserem Umweltprojekt machen wir einen Schritt in die richtige Richtung und wir hoffen, dass Ihr Ihn mit uns geht! Gerne beantworten wir Euch weitere Fragen rund um unseren Sonne Explorer Pass und unser Klimaschutzprojekt. Kommt einfach auf uns zu!

Bucht jetzt Euer Wunschzimmer in der Sonne Frankenberg, erkundet die Gegend und pflanzt gleichzeitig Bäume. Kontaktiert uns gerne, wir freuen uns auf Euch!

Rezept: Kürbissuppe

Wir eröffnen heute die Spargel-Saison mit einer knusprig gebackenen Tarte, gefüllt mit grünem und weißem Spargel in einer würzigen Eier-Sahne-Füllung. 

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Hokaidokürbis (muss nicht geschält werden)
  • 1 Bio Spitzpaprika
  • 1 Bund Suppengrün (Sellerie, Karotte, Lauch)
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1 Orange
  • 1 Liter Kokosmilch
  • 5 Schalotten
  • 0,2 l ACE Saft (Frühstückssaft)
  • mildes Curry, Salz, Olivenöl

Zubereitung

Zuerst das Gemüse waschen und in mittelgroße Würfel schneiden. Alle Zutaten, bis auf die
Orange im Topf mit etwas Olivenöl anrösten, bis das Gemüse anfängt leicht zu zerfallen.
Nun das Currypulver dazugeben und unter ständigem Rühren mit rösten. Mit dem Saft
ablöschen und die geschälten, in würfelgeschnittenen Orangen dazugeben. Mit der
Kokosmilch auffüllen und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend die Suppe fein
mixen und durch ein Haarsieb passieren. Die Suppe nochmals aufkochen und mit etwas
Salz abschmecken.

Tipp: Natürlich kann jeder Speisekürbis verwendet werden. Diese müssen allerdings
geschält werden.

 

 

Genusswandern im Sauerland

01. JULI 2020

Wandern im Sauerland –
Zweisamkeit genießen

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne-Blogs,

heute nehmen wir euch mit auf einen Trip in die wunderschöne Natur des Sauerlands. Genusswandern steht auf dem Programm!
Ihr sehnt euch nach einer Auszeit mit eurem oder eurer Liebsten an der frischen Luft, umgeben von einer atemberaubenden
Naturkulisse und spannenden, historischen Bauten? Wir haben ein paar Insidertipps für euch, wie ihr eure Zeit
zu zweit bei einer Wanderung im Sauerland bestmöglich auskosten könnt.

Durch die traumhafte Lage und Umgebung mit Natur pur eignet sich unser Hotel „Die Sonne Frankenberg“ besonders gut als fester Standort für Genusswanderungen im gesamten Sauerland und Ederbergland. Neben einer romantischen Altstadt direkt vor der Haustür unseres Hotels, die zum Bummeln und Verweilen einlädt, bieten der Ort Frankenberg und seine Umgebung gut markierte Wanderrouten in waldreicher und erholsamer Landschaft – ab in die Wanderschuhe und los geht’s!

Unser Geheimtipp: Die wohl schönste Wanderroute am Edersee ist die „Kahle-Hardt“-Route.
Mit einer Länge von 7,5 km und einem atemberaubenden Aussichtspunkt bietet sie die besten Voraussetzungen für eine entspannte Genusswanderung zu zweit, die durch verwunschene Wälder mit bizarren Baumgestalten führt. Atmet tief ein und genießt gemeinsam den Geruch von Wald und Wiese, schließt die Augen und lauscht dem Rauschen des Windes – das ist ein Gefühl von Freiheit und Entspannung!

Wandern mit Wow-Effekt – die 9,2 km lange Route „Frankenberger Blickwinkel“ auf der anderen Seite bietet euch gleichermaßen romantische Natur- und Stadterlebnisse. Diese Wanderroute hat einiges zu bieten: gestartet wird in der geschichtsträchtigen Altstadt Frankenbergs, danach geht es vorbei an den traumhaften Ufern der Eder bis hoch in die Gipfel des waldreichen Goßberges.
Die Wanderroute „Frankenberger Blickwinkel“ beginnt inmitten der malerischen Altstadt – unser Hotel „Die Sonne Frankenberg“ ist somit der ideale Ausgangspunkt, um eure Wanderung im Sauerland bequem zu starten. Auf der Wanderung bekommt ihr die Highlights von Frankenberg, wie das imposante zehntürmige Rathaus und die spektakuläre Liebfrauenkirche, zu sehen. Genießt die Mischung aus geschichtsträchtigen, historischen Bauten und romantischen Naturkulissen! Am Ende des Rundgangs gelangt ihr wieder in die Altstadt – eine Genusswanderung, bei der ihr das Ederbergland erkunden und in der Natur einmal tief durchatmen könnt.

Entspannung pur:
Zeit zu zweit im SonneSpa

Nach einem Tag an der frischen Luft gibt es doch nichts Schöneres, als sich angenehm verwöhnen zu lassen. Genießt eure Zeit zu zweit im hauseigenen SonneSpa als perfekten Abschluss eurer Wanderung im Sauerland. Bei einer Massage kann sich der Körper erholen und auf einen regenerativen Schlaf vorbereiten – lasst es euch mal so richtig gut gehen und genießt eure Auszeit!

Liebe Leserinnen und Leser,
schnappt euch euren Liebsten oder eure Liebste und die Wanderschuhe: kommt mit zu uns nach Frankenberg!
Wir hoffen, wir konnten auch bei euch die Wanderlust wecken. Unser Arrangement “Genusswandern im Ederbergland” und weitere findet ihr auf unserer Hotelwebsite.

Viel Spaß wünscht,
Euer Team vom Hotel Die Sonne Frankenberg

Tipp: in unseren Corona-FAQs könnt ihr die aktuellen Regelungen für unser Hotel und Spa nachlesen.

Genusswandern im Sauerland

10. Dezember 2019

Internes:
Erstes Eltern-Azubi-Event

Liebe Leserinnen, lieber Leser des Sonne Blogs, heute zeigen wir Ihnen ein paar Einblicke von unserem ersten Azubi-Eltern-Event am 10. November 2019.
Die Eltern unserer Auszubildenden durften für eine Nacht bei uns im Hotel zu Gast sein und sich am Abend bei einem tollen Rahmenprogramm kulinarisch verwöhnen lassen.
Von der kompletten Planung über die Durchführung und die anschließende Zimmerreinigung am nächsten Morgen, unsere 20 Auszubildenden und dualen Studenten
haben sich an diesem Abend um alles gekümmert. So konnten die Eltern einen Einblick in den Ausbildungsbetrieb und das bisher Erlernte Ihrer Kinder erhalten.

Begonnen hat alles mit der Idee von unserem Geschäftsführer Gerhard Pohl. Die Auszubildenden waren zunächst sehr begeistert und voller Vorfreude auf das Event. Teilweise bestanden auch Bedenken, schließlich wurde Ihnen mit dem Event eine große Verantwortung übertragen. Diese Aufregung wäre gar nicht nötig gewesen, denn die Auszubildenden haben ihren Eltern einen wundervollen Aufenthalt bei uns ermöglicht. Bei einer tollen Atmosphäre konnten sich die Eltern untereinander kennen lernen und interessante Gespräche über das Thema Ausbildung führen.

Der Abend begann mit einem entspannten Get Together am Chef’s Table des Philipp Soldans. Hier konnten die Eltern bereits erste Bekanntschaften untereinander schließen und den Azubi-Begrüßungscocktail “Philippo Port” genießen. Nach einer kurzen Begrüßungsrede unserer Auszubildenden ging es los mit einer Hausführung. Es konnten Einblicke in den Spa-Bereich, die verschiedenen Restaurants, unsere Philipp Soldan Suite und hinter die Kulissen in die Bereiche der Mitarbeiter gewonnen werden. Währenddessen wurden im Restaurant und in der Küche die letzten Vorbereitungen getätigt.

Nach der Hausführung ging es weiter mit dem Abendessen im Philipp Soldan. Um das Menü, sowie die dazugehörigen Bestellungen haben sich unsere Kochauszubildenden aus den unterschiedlichen Lehrjahren und Küchen gekümmert. Im 1. Gang servierten sie einen Orangen-Fenchel-Salat mit Lachs, Safran-Mayonnaise, gerösteten Mandeln und Muschelschaum. Im 2. Gang folgte ein Schaumsüppchen vom Feldsalat mit Croutons und Kartoffel-Speck-Espuma.

Als Hauptgang konnten die Gäste eine Tranche vom Roastbeef mit Rotkohl, cremigem Selleriepüree und sautierten Waldpilzen genießen. Für alle Dessertliebhaber servierten unsere Auszubildenden zum Abschluss ein Vanille-Kürbis-Parfait mit Portweinfeigen und Kürbiskernkrokant.

Anschließend wurde das Gourmetrestaurant Philipp Soldan in eine “Bar” umgewandelt an der leckere, selbstkreierte Cocktails zubereitet und serviert wurden.

Es war ein rundum gelungener Abend von dem wir alle begeistert sind und zukünftig in regelmäßigen Abständen durchführen möchten! Zum Abschluss ein paar zusammenfassende Stimmen über das großartige Event:

“Unsere Auszubildende sind unsere Zukunft – sie können sehr stolz auf ihre Leistung sein.”

Gerhard Pohl

“Es war eine tolle Erfahrung ein Event mit all seinen Facetten planen, organisieren und gestalten zu dürfen. Natürlich ist es etwas besonderes überhaupt die Gelegenheit seitens des Unternehmens dazu zu bekommen. ”

Tobias Keute, Dualer Student im 3. Lehrjahr

“Ich bin froh, ein Teil dieses tollen Events gewesen zu sein und konnte viele neue Informationen in einer kurzen Zeit sammeln. Die Atmosphäre habe ich als sehr inspirierend wahrgenommen.”

Fynn Garthe, Hotelfachmann im 1. Lehrjahr

Genusswandern im Sauerland

01. November 2019

Tagesausflug:
Wandern auf der
Kahle-Hardt-Route

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, heute nehmen wir Sie mit auf einen Ausflug der besonderen Art, denn mit ganz viel
Wanderlust geht es an einer der schönsten Wander-Routen am Edersee entlang. Die “Kahle-Hardt-Route” führt dabei durch einen der
letzten Urwaldreste Mitteleuropas und bietet einen phänomenalen Blick auf den Edersee bzw. das Flussbett der Eder.

Als Teilstück des “Knorreichenstieg”, führt die 7,5 km lange “Kahle-Hardt-Route” entlang der steilen Schieferhänge des Edersees durch einen alten Eichen-Trockenwald. Los geht es am Wanderparkplatz in Scheid. Hier folgen Sie dem blauen Punkt bis zum Einstieg in den “Urwaldsteig” Richtung Basdorf, bevor Sie der “Knorreichenstieg” entlang der bizarren Baumgestalten, die sich in den Steilhang gekrallt haben, weiterführt. Auf steinigem Pfad geht es dabei relativ steil hoch, wobei man nach ein paar Kilometern bereits am Aussichtspunkt “Schöne Aussicht” mit einem wundervollen Blick auf den Edersee belohnt wird. Ab nun geht es kontinuierlich leicht bergab.

Wem die 7,5 Kilometer zu kurz sind, kann auch den gesamten “Knorreichenstieg” laufen. Für den ca. 10 km längeren Weg, der mit einem Elsbeerenblatt gekennzeichnet ist, startet man am besten am Wanderparkplatz “Strieder-Eiche” in Asel. Entlang der Aseler Bucht geht es hier zunächst den “Katzenberg” hinauf, an dessen Spitze eine wundervolle Aussicht auf den Edersee mit Blick auf den Nationalpark wartet. Weiter in Richtung Scheid, wird der Weg am Nordhang entlang nun immer schmaler und steiniger. In Scheid angekommen, kommen Sie nun wieder auf die “Kahle-Hardt-Route”.

Liebe Leserinnen und Leser, nun heißt es: “Schuhe an und raus zum Wandern”. Wir hoffen, Ihnen einen schönen Einblick in die faszinierende Welt der alten Eichen am Edersee geben zu haben. Viel Spaß wünscht,

Ihr Team vom Hotel Die Sonne Frankenberg

Genusswandern im Sauerland

29. März 2019

Tagesausflug:
Goldwaschen an der Eder

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, heute dreht sich hier alles um das Thema Gold. Die Existenz des Edelmetalls ist seit dem 8. Jahrtausend v. Chr. nachgewiesen. Seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. gibt es Gold sogar schon in Form von Goldmünzen als Zahlungsmittel. Die moderate Schmelztemperatur und die günstigen Eigenschaften der Legierungen machen Gold als Werkstoff sehr attraktiv. Noch bis heute fasziniert kein anderer Rohstoff so sehr, wie das glänzende Edelmetall, sodass es wegen der Beständigkeit seines Glanzes, seiner Seltenheit und seiner auffallenden Schwere seit vielen Jahrtausenden von allen Kulturen für die Herstellung von Schmuck und wertvollen Gegenständen verwendet wird.

Kein Wunder, dass in der gesamten Menschheitsgeschichte schätzungsweise bereits 170.000 Tonnen Gold abgebaut wurden. Dabei muss man zum Goldschürfen aber nicht nach Alaska oder China reisen, sondern kann dieses auch in heimischen Gewässern wie der Eder suchen. Auch wenn es hier nicht ganz so reichlich vorhanden ist, mit einer Schaufel, einem Sieb, einer Goldwaschpfanne und viel Geduld findet man dennoch etwas Gold. Ebenfalls in den Zuflüssen wie dem Goldbach, der bei Röddenau in die Eder mündet, oder die Itter, die bei Herzhausen in den Edersee mündet, gibt es noch Edergold, aus dem früher sogar Münzen geschlagen wurden.

In der Gemeinde Edertal liegt im idyllischen Dorf Mehlen das GoldWelten-Claim. Hier können Sie einen Grundkurs zum Thema Goldwaschen besuchen und lernen, worauf es beim Umgang mit der Goldwaschpfanne ankommt. Zuerst sucht man im Kies direkt am GoldWelten-Claim, bevor es ans Ufer des Flusses geht. Dort wird Schaufel um Schaufel Geröll aus dem fließenden Wasser entnommen und in das Sieb gegeben, wo es nach Korngröße sortiert wird. Das Feine sammelt sich in der Goldwaschpfanne unter dem Sieb, das Grobe wird wieder in den Fluss geworfen. Nun wird die Pfanne immer wieder in das Wasser getaucht und geschwenkt, bis sich das Gold in der Rinne absetzt.

Die notwendige Ausrüstung wie Goldwaschpfanne, Sieb, Schaufel, Röhrchen und Pipette werden vom GoldWelten-Claim gestellt. Ihre persönliche Ausrüstung wie Gummistiefel oder Verpflegung müssen allerdings selbst mitgebracht werden. Der Grundkurs dauert ca. 3 Stunden und kostet 25,00 € pro Person. Während der Saison vom 1. Mai bis zum 31. Oktober ist das GoldWelten-Claim von Freitag bis Dienstag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, mittwochs und donnerstags ist Ruhetag. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie nun auch das Goldsuchfieber gepackt hat, dann besuchen Sie das GoldWelten-Claim bei Ihrem nächsten Aufenthalt in unserem Haus. Sie können übrigens auch Ihre Trauringe aus Edergold selbst schmieden, einen entsprechenden Kurs können Sie im Claim buchen.

Eine Reservierung erfolgt direkt über den Goldwelten Claim.

Viel Spaß bei Ihrem Goldrausch an der Eder,
Ihr Team vom Hotel die Sonne Frankenberg

Genusswandern im Sauerland

15. AIUGUST 2019

Internes:
Vorstellung unserer
neuen Auszubildenden

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, am 1. August war es wieder so weit, unser Team ist um acht neue Kolleginnen und Kollegen gewachsen.
Auch in diesem Jahr hat der erste Arbeitstag für die acht ganz entspannt begonnen. Nach einer kurzen, kommunikativen Kennenlernrunde ging es für unsere neuen Azubis
in den Kletterpark des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Dort konnten sie das erste Mal ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen und durch gegenseitige Unterstützung
und Motivation aktiv werden. Gemeinsam haben sie beim Klettern ihre Ängste überwunden und die anfängliche Schüchternheit abgelegt.
Das war natürlich die perfekte Gelegenheit, ihnen ein paar Fragen zu stellen.

Links zu sehen ist Rajmund. Rajmund ist 16 Jahre alt und kommt aus Röddenau. Er absolviert die Lehre zum Koch und freut sich besonders auf die Zeit im Hotel Die Sonne Frankenberg. Da ein Großteil seiner Familie aus Gastronomen besteht, war für ihn früh klar, dass er ebenfalls diesen Weg einschlagen würde. Rajmunds Spezialität ist Pasta mit Tomatensauce. In seiner Freizeit ist er gerne draußen und spielt mit Freunden American Football. Wir freuen uns sehr, Rajmund in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Der junge Mann auf der rechten Seite heißt Lucas, ist 20 Jahre und kommt aus Haubern. Er hat seine Ausbildung als Hotelfachmann bereits vor 6 Monaten begonnen und weiß jetzt schon ziemlich genau, was er beruflich erreichen möchte. Bar-Chef ist sein Traum, weshalb er sich schon sehr auf die Zeit an der Bar freut, auch wenn er sich bis zum Einsatz hinter der Theke noch bis nächstes Jahr gedulden muss. Lucas ist sehr zufrieden mit seiner Ausbildung und hat sich in der kurzen Zeit sehr weiter entwickelt. Das Arbeitsklima, die Kollegen und die familiäre Stimmung im Team, gefallen ihm dabei besonders gut. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Videospielen und treibt viel Sport wie Volleyball oder Schwimmen. Wir sind froh, ihn bei uns zu haben.

Die junge Frau links heißt Viktoriia, ist 24 Jahre alt und kommt aus Frankenberg. Die gebürtige Russin lebt seit ca. 1,5 Jahren in Deutschland und absolviert nun ihre Lehre zur Hotelfachfrau im Hotel Die Sonne Frankenberg. Vorher hat sie ein Jahr als Au-pair in Bayern gearbeitet. Am meisten freut sie sich darauf, viele neue Menschen kennenzulernen und auf die lieben Kollegen. Besonders überzeugt hat sie der gute Ruf unsers Hauses. In ihrer Freizeit geht Viktoriia oft spazieren, hört gerne Musik und liest viel. Wir begrüßen sie herzlich bei uns und wünschen ganz viel Spaß.

Rechts sehen Sie Ahmad, 24 Jahre, aus Bad Wildungen. Der junge Syrier lebt seit Ende 2016 in Deutschland und macht nun eine Ausbildung als Hotelfachmann. Besonders freut er sich auf die Arbeit mit den Gästen und darauf, seine Deutschkenntnisse zu verbessern. In seiner Freizeit spielt Ahmad gerne Fußball und trifft sich mit Freunden. Wir finden es schön, dass er bei uns ist.

Links zu sehen ist Fynn. Fynn ist 16 Jahre, kommt aus Ellershausen und absolviert seine Lehre als Hotelfachmann. Am meisten freut er sich auf den Umgang mit ganz vielen verschiedenen Menschen und auf seine neuen Kolleginnen und Kollegen. In seiner Freizeit liest er gerne, spielt Computer und fährt Fahrrad. Zudem geht er regelmäßig zum Kickboxen und Lasertag spielen. Wir sind froh, ihn bei uns zu haben.

Der junge Herr auf der rechten Seite ist Benjamin, 21 Jahre, aus der Nähe von Hannover. Er absolviert im Hotel Die Sonne Frankenberg ein Duales Studium in BWL und Tourismus. Benjamin freut sich darauf, im Service zu arbeiten und ist von den vielen Fortbildungsmöglichkeiten begeistert. Zu seinen Hobbys zählen eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten wie Schwimmen oder Klettern. Er freut sich auf die neue Umgebung und darauf, viele nette Menschen kennenzulernen. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit ihm.

Leon aus Hallenberg, den Sie auf der linken Seite sehen, ist 17 Jahre und der zweite Koch-Azubi im Bunde. Auch wenn am Anfang viel Schnippeln angesagt ist, freut er sich doch sehr darauf, dann endlich mal selbst Herr der Töpfe und Pfannen sein zu dürfen. Besonders begeistert hat ihn, dass wir im Hotel Die Sonne Frankenberg nur mit frischen Zutaten kochen. Zuhause ist er übrigens der einzige, der laut seiner Aussage richtig kochen kann. Wir sind gespannt, wie er in Zukunft unsere Gäste mit seinen Kochkünsten verzaubern wird und heißen ihn in unserem Team herzlich Willkommen.

Rechts von Leon sehen Sie Louis, 18 Jahre, aus Allendorf. In seiner Lehre zum Hotelfachmann freut er sich sehr auf den Kontakt mit Menschen und die vielseitigen Arbeitsaufgaben. An unserem Haus gefallen ihm besonders die Arbeitsverhältnisse und das gute Arbeitsklima. Louis spielt gerne Fußball und fährt viel Mountainbike. Wir freuen uns sehr, Louis in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Liebe Leserinnen und Leser, wir hoffen, Sie hatten Spaß dabei, sich einen ersten positiven Eindruck unserer neuen Talents machen zu können. Wir freuen uns sehr darauf, die acht in den nächsten drei Jahren begleiten zu dürfen.

Ihr Team vom Hotel Die Sonne Frankenberg

KULINARIK
ZIMMER
GUTSCHEINE
GÄSTE
2
3
4
5
6
7
8
9
ANREISE
00
MONAT
ABREISE
00
MONAT
ANZAHL
2
GÄSTE
de_DEGerman