KONTAKT

Relais & Châteaux Hotel

DIE SONNE FRANKENBERG

Marktplatz 2-4

D-35066 Frankenberg / Eder

+49 (0) 64 51 / 750-0 ZUM KONTAKTFORMULAR
Tipps & Tricks:

Handlettering

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, vor Kurzem haben einige unserer Mitarbeiterinnen einen Handlettering-Kurs bei Lydia Rhabarber besucht, um sich von der Expertin Tipps und Tricks rund um die Kult-Schönschrift zu holen. Heute möchten wir einige dieser Tipps weitergeben und Ihnen Inspirationen für eine aufwendig gestaltete Postkarte, individuelle Poster oder die Papeterie Ihrer Hochzeitsfeier liefern.

Bis man aus einzelnen Buchstaben schöne Schriftzüge zaubern kann, dauert es gar nicht so lange. Lettern ist nämlich nicht so schwer, wie man zunächst glaubt. Im Grunde gibt es nur drei Regeln an die man sich halten sollte, um die Schönschrift zu lernen. Diese lauten: Langsam schreiben, Pausen machen und dicke Abstriche sowie dünne Aufstriche zeichnen. Viele Anfänger machen den Fehler und schreiben die Wörter möglichst schnell und an einem Stück. Dies führt dazu, dass die Buchstaben meistens zu dick und die Linien zittrig wirken. Daher sollte man nach jedem einzelnen Buchstaben absetzen und den jeweils neuen dann so wieder ansetzen, dass sie am Ende ein flüssig geschriebenes Wort bilden. Wichtig ist auch, dass man die Aufwärtsstriche in den Buchstaben mit wenig Druck und die Abwärtsstriche mit erhöhtem Druck schreibt, damit die Strichstärke variiert, was das typische Merkmal des Handletterings ist.

Neben der Technik ist auch das richtige Material für ein gelungenes Handlettering entscheidend. Die Grundlage bildet hier das Papier, auf dem später die handgeschriebenen Buchstaben stehen. Wenn das Papier nicht glatt genug ist, gehen die Stifte kaputt und wenn es nicht griffig genug ist, kann die Farbe schnell verwischen. Zudem sollte es mindestens 100 g dick sein, damit die Stifte nicht durchdrücken.

Zeichnen Sie Ihr Lettering erst mit einem Bleistift vor, denn Hilfslinien helfen dabei, die Schrift genau nach Ihren Wünschen zu platzieren. Sobald Sie Ihre Buchstaben mit Fineliner, Filzstiften oder Brush Pens nachgezeichnet haben und die Tinte getrocknet ist, sollten die Hilfslinien natürlich wieder wegradiert werden. Brush Pens sind eine Art Pinselstift, die es in unzähligen Farben gibt und die ihren Ursprung in Japan haben. Dort werden sie vor allem für die Kalligrafie und das Zeichnen von Mangas benutzt. Mit ihnen lassen sich viel bessere Ergebnisse als mit einem Echthaarpinsel erzielen, da sie über mehr Stabilität verfügen und durch einen Farbtank immer die perfekte Farbmenge abgeben.

Um die Grundlagen des Handlettering zu lernen, empfiehlt es sich einen Kurs, wie den von Lydia Rhabarber, zu besuchen. Alternativ eignen sich aber auch Bücher, wie das Handlettering Übungsheft von Katja Haas, ganz gut. Das Heft bietet einen kompakten Überblick der Grundlagen, mit Anleitungen zu verschiedenen Schriftarten und viel Platz zum Üben und Ausprobieren. Denn ein weiterer wichtiger Aspekt für eine schöne Schrift lautet üben, üben, üben – schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nehmen Sie sich also die Zeit und die Ruhe, um das Schreiben quasi neu zu lernen.

Sind Sie einmal in der Übung, können Sie mit Stift und Papier unglaublich tolle Sachen kreieren und das Handlettering zum Beispiel in der Hochzeits-Papeterie einbinden. So lassen sich anspruchsvolle Save the Date Karten erstellen, die Umschläge der Einladungen beschriften oder Wegweiser für die Feier bemalen. Die Hochzeits-Papeterie wird dadurch besonders, individuell und persönlich.

Um Ihren Feiern eine noch persönlichere Note zu verleihen, können Sie aus Tonpapier und mit Hilfe von metallicfarbenen Stiften dekorative Namenskarten zaubern. Schneiden Sie dazu Klappkarten im Format 10 cm x 12 cm aus und Falten sie in der Mitte. Nun können Sie mit Bleistift die Namen vorzeichnen, bevor Sie diese mit dem Metallic-Stift nachziehen. Wenn Ihnen Karten zu langweilig sind, können Sie auch Korken, Steine, Glasfläschchen oder Holzstücke beschriften.

Liebe Leserinnen und Leser, wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Einblick in die Welt des Handlettering geben konnten und wünschen Ihnen jede Menge Spaß beim Zeichnen, Schreiben und Gestalten.

Seien Sie kreativ und probieren mal was Neues aus,
Ihr Team vom Hotel die Sonne Frankenberg!