KONTAKT

Relais & Châteaux Hotel

DIE SONNE FRANKENBERG

Marktplatz 2-4

D-35066 Frankenberg / Eder

+49 (0) 64 51 / 750-0 ZUM KONTAKTFORMULAR

Tagesausflug:

Rangerwanderung durch den Wildtierpark am Edersee

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, heute nehmen wir Sie mit auf eine Reise an den Edersee. Dort begeben wir uns im Wildtierpark mit einem Ranger auf die Suche nach scheuen Wölfen, frechen Rehen und gefräßigen Wildschweinen.

Der ca. 80 Hektar große Wildtierpark ist eine Einrichtung des Nationalparks Kellerwald-Edersee und wird u. a. von Wölfen, Wisenten, Steinböcken, Wildschweinen und Adlern bewohnt. Zudem kann man Fischotter, Wildkatzen, Wildpferde, Uhus oder Waschbären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Aber auch Rot-, Dam- und Muffelwild bewegen sich im Wildtierpark und dies sogar völlig frei und zum Streicheln nah. Eine besondere Attraktion ist jedoch das die Greifenwarte mit der bekannten Greifvogelschau, die von Anfang März bis Mitte November, bis auf montags und je nach Wetterlage, täglich um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr stattfindet.

Der Tierpark wurde so angelegt, dass man sich während eines Rundgangs alle Gehege anschauen kann. So besteht keine Gefahr, sich auch ohne Ranger zu verlaufen oder eines der Gehege zu verpassen. Los geht der Rundgang im Buchen Haus, wo man eine kleine Ausstellung bewundern kann, die besonders für Kinder sehr interessant ist. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, sich für 1,00 € eine Tüte mit Futter mitzunehmen, mit dessen Hilfe Sie später die Tiere zu den Zäunen locken können. Achten Sie dabei bitte auf die Beschilderung, da nicht alle Tiere gefüttert werden dürfen.

Die ersten Tiere die Ihnen im Park begegnen werden sind Wildschweine. Die Tiere sind nicht so scheu, wie man erwarten würde und grunzen für ein paar Leckereien ordentlich um die Wette. Die Zäune sind nicht so engmaschig, weshalb Sie etwas vorsichtig sein sollten, wenn eine Sau mit ihren Jungen in der Nähe ist. Kinderhände können sehr leicht durchgesteckt werden, was die Sau als Bedrohung auffassen und aggressiv werden lassen könnte.

Nach den Wildschweinen folgt das Freigehege, in dem man Hirsche hautnah erleben kann. Die Jungtiere fressen einem dabei aus der Hand und manche lassen sich sogar streicheln. Kurz darauf folgt die Greifenwarte, wo auch die Flugshow stattfindet. Mit einem phänomenalen Blick über den Edersee und auf Schloss Waldeck, können Sie hier eine kleine Pause einlegen und die Natur genießen. Direkt in unmittelbarer Nähe finden Sie nun Luchs und Wolf, die so scheu sind, dass sie sich leider meistens nur zur Fütterungszeit zeigen.

Einige der Tiere, die Sie im Wildtierpark bewundern können, leben im Kellerwald. Dabei ist es jedoch unmöglich, die meisten dieser Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, wie beispielsweise Wildkatzen und Luchse, die extrem scheu und zudem nachtaktiv sind. Wölfe sind im Kellerwald nicht heimisch, sondern nur gelegentlich auf dem Durchzug. So auch die Steinböcke, die Sie an der Aussichtsplattform bewundern können. Gefüttert werden dürfen sie nicht, das hindert die neugierigen Tiere jedoch nicht, ganz nah an die Gitter zu kommen.

Das größte Gehege besitzt das Rotwild. Auch hier muss man eher Glück haben, eines der scheuen Tiere zu Gesicht zu bekommen. Anders ist es bei den Waschbären, die alles andere als scheu sind, dafür aber extrem gefährlich. Die verfressenen Tiere sind am Edersee eine wahre Plage und schrecken nicht davor zurück, in Gärten die Mülltonnen zu plündern. Sie wurden vor dem 2. Weltkrieg erstmals in Deutschland ausgesetzt. Seitdem haben sie sich stark vermehrt und bedrohen teilweise sogar die einheimische Tierwelt. Nach den Waschbären begegnen Sie Wisenten, Tarpan-Wildpferden, Wildkatzen und den Fischottern. Zu guter Letzt gibt es sogar ein Meerschweinchen und Eichhörnchen-Gehege, bevor der Rundgang endet.

Stärken können Sie sich anschließend im Restaurant “Bericher Hütte”. Hier gibt es gutbürgerliche Speisen, kalte und warme Getränke, Eis und eine gute Auswahl an hausgemachten Kuchen und Torten.

Der Wildtierpark ist von Anfang November bis Ende Februar von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Von Anfang März bis Ende April von 10.00 bis 18.00 Uhr und zur Hauptsaison Anfang Mai bis Ende Oktober sogar von 09.00 bis 18.00 Uhr. Letzter Einlass ist immer eine Stunde vor Ende der Öffnungszeit. Für den Eintritt zahlen Erwachsene 6,00 €, Kinder von 4 – 14 Jahren 3,50 € und für Kinder unter 4 Jahren ist der Eintritt frei. Zudem gibt es noch Kombitickets für Wildtierpark und Baumkronenweg für 12,50€ (Erwachsene) und 7,00 € (Kinder) oder ein Kombiticket für Nationalpark-Zentrum, Wildtierpark und Baumkronenweg für 15,90€ (Erwachsene) und 8,90 € (Kinder).

Die Rangerwanderung findet einmal im Monat statt und kostet nichts zusätzlich. Die nächsten Termine finden Sie auf der Seite des Nationalparks Kellerwald-Edersee.

Liebe Leserinnen und Leser, wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Einblick in den Wildtierpark geben konnten. Als kleinen Hinweis zum Schluss: Im Wildtierpark sind keine Hunde erlaubt, um die Wildtiere nicht zu beunruhigen. Falls Sie aber beispielsweise mit Ihrem Hund auf der Durchreise sind und den Tierpark unbedingt besuchen möchten, stehen Hundeboxen zur Verfügung, die für die Zeit des Besuchs im Wildtierpark kostenlos genutzt werden können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß,

Ihr Team vom Hotel Die Sonne Frankenberg.