KONTAKT

Relais & Châteaux Hotel

DIE SONNE FRANKENBERG

Marktplatz 2-4

D-35066 Frankenberg / Eder

+49 (0) 64 51 / 750-0 ZUM KONTAKTFORMULAR

Tipps & Tricks:

Unsere Ideen für eine rundum gelungen Hochzeit

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, vor zwei Wochen fand in Frankfurt die größte Hochzeitsmesse Deutschlands statt. So öffnete die „Trau dich!“ ihre Pforten und gab den Besuchern mit seinen 200 Ausstellern einen guten Einblick in die aktuellen Trends für den schönsten Tag im Leben. Da unser Landgut Walkemühle eine sehr beliebte Hochzeitslocation ist, durften natürlich auch wir mit einem Stand nicht fehlen.

Aber auch die Sonne und Alt Battenberg sind beliebte Orte für die Hochzeitsfeier und so konnten wir interessierten Brautpaaren ein ganzes Wochenende lang Tipps und Anregungen für eine rundum gelungene Hochzeit geben. Dabei berät Sie unser erfahrenes Bankett-Team nicht nur in Sachen richtige Location, sondern bietet Ihnen auf Wunsch auch ein Rund-um-Sorglos-Paket an. So übernehmen wir in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern gerne Services wie die Hochzeitstorte, Floristik und Dekoration, eine Candy Bar, den Fotografen, das Brautstyling, die Menüplanung, den Trauredner, den DJ, Livemusik oder das Gastgeschenk.

Heute möchten wir Ihnen mit diesem Blogbeitrag den ein oder anderen Tipp weitergeben und Sie somit bei der Planung Ihres schönsten Tages unterstützen. Weitere Informationen können Sie auch unserer Hochzeitsbroschüre entnehmen.

HOCHZEITSBROSCHÜRE

Die Location

Die Wahl der richtigen Location gehört zu den wichtigsten Punkten in der Hochzeitsplanung und sollte zeitnah nach der Verlobung in Angriff genommen werden. Viele beliebte Locations haben eine Vorlaufzeit von mindestens einem bis sogar zwei Jahren. Bei uns sieht das ähnlich aus. Entscheiden Sie sich also beispielsweise im Sommer 2019 in einer unserer Locations zu heiraten, sollten Sie dies im ersten Quartal 2018 mit uns abstimmen. Unser Haus bietet ihnen hierbei mehrere Varianten, Ihre Traumhochzeit wahr werden zu lassen.

Landgut Walkemühle: 600 Jahre Mühlenromantik
Wenn Sie sich eine romantische Landhochzeit wünschen ist unsere denkmalgeschützte Walkemühle genau das Richtige für Sie. Vor den Toren Frankenbergs, bietet sie ein malerisches Panorama und beste Bedingungen für eine Traumhochzeit. Dabei haben in der großen Mühlenscheune ca. 30 bis 100 Personen Platz, um zu schlemmen, fröhlich zu feiern und den Abend zu genießen. Der Außenbereich mit Blick auf Walkebach und Mühlenrad eignen sich an warmen Tagen bestens für eine freie Trauung.

Hotel Sonne: Der schönste Platz der Stadt
Möchten Sie den schönsten Tag Ihres Lebens in einer stilvollen Kulisse feiern, sind das Hotel Sonne Frankenberg und das Standesamt im Rathaus ein unschlagbares Team. Direkt am historischen Martkplatz der Stadt gelegen, bieten beide ein märchenhaftes Ambiente! Umgeben von liebevoll restauriertem Fachwerk feiern Sie ein zauberhaftes, entspanntes fest inmitten der Heimat der Brüder Grimm. Durch die zentrale Lage Frankenbergs, bietet die Location auch für Ihre Gäste mit einem längeren Anfahrtsweg eine komfortable Lösung.

Alt Battenberg: Bodenständig in bestem Sinne
Wenn Sie eine gutbürgerliche Hochzeit planen, können Sie mit bis zu 60 Personen in der gemütlichen Burgberg Stube oder unserem Biergarten feiern. Hier servieren wir Ihnen kulinarische Klassiker, hausgemachte Kuchen und runden Ihre Traumhochzeit mit einem liebevoll dekorierten Tisch und einem herzlichen Service auf charmante Art und Weise ab.

Standesamt, Kirche oder freie Trauung

Eine der wichtigsten Fragen bei der Hochzeitsplanung ist, ob die Trauung neben dem Standesamt noch in der Kirche oder in einer freien Zeremonie zelebriert werden soll. Dabei entscheiden sich viele Paare für eine schlichte standesamtliche Trauung im engen Familien- und Freundeskreis und heiraten anschließend noch einmal kirchlich oder beispielsweise unter freiem Himmel mit einem freien Theologen. Die unkonventionellen Trauungen sind dabei eine gute Alternative zur religiösen Eheschließung und können die Zeremonie durch personalisierte Reden sehr romantisch machen.

Egal für welche Zeremonie Sie sich entscheiden, wir können Ihnen in Frankenberg jeden Wunsch erfüllen. So können Sie beispielsweise im wundervollen Standesamt im Rathaus heiraten und sich anschließend auf dem Hof der Walkemühle frei trauen lassen. Für eine evangelische Trauung bietet sich die Liebfrauenkirche an, die mit ihren hohen Türmen prunkvoll über Frankenberg wacht. Der Vorteil ist, dass Standesamt, Kirche und die verschiedenen Locations alle nah beieinander liegen und Sie somit Ihren Gästen längere Autofahrten ersparen.

Brautkleid und Ringe

Ob A-Linie, Duchesse, Meerjungfrau oder Fit-N-Flare. Ob lang, mittel oder kurz. Ob Weiß, Elfenbein, Creme oder Rosé. Ob Spitze, Glitzer oder Perlen – das Kleid findet die Braut und nicht umgekehrt. Die meisten Frauen haben ja meistens bereits vor ihrer Verlobung eine Vorstellung davon, wie sie an ihrem großen Tag einmal aussehen werden. Des öfteren fällt die Wahl des Kleides aber dann am Ende ganz anders aus. Es ist dieses Gefühl, das man plötzlich verspürt, wenn man das richtige Kleid anprobiert. Da ist es egal, ob man vorher eine schlichte A-Linie mit Spitze wollte und plötzlich in einem glitzernden Prinzessinnen-Kleid steckt. Die Braut und das richtige Kleid, das ist wie Liebe auf den ersten Blick.

Dabei ist der Kleiderkauf für die Braut das wichtigste Ereignis vor der Hochzeit und sollte ca. 9 Monate vor dem Termin stattfinden. Viele Kleider müssen noch angefertigt werden und das benötigt Zeit. Gehen Sie nicht einfach in ein Brautgeschäft, sondern machen Sie einen Termin aus, damit Sie individuell und in Ruhe beraten werden können. Fragen Sie bei der Terminvereinbarung nach, ob Sie etwas mitbringen sollen, ob Sie sich schminken dürfen und sagen Sie auch Bescheid, wie viele Personen Sie zur Anprobe mitbringen möchten. Egal ob Sie Ihre Mama, Oma oder die beste Freundin dabeihaben, lassen Sie sich niemals zu einem Kleid drängen und hören auf Ihr eigenes “Brautgefühl”, Sie wissen ja, das Kleid findet die Braut und nicht umgekehrt.

Der Ringkauf ist zumeist etwas einfacher, wenn er auch ein sehr wichtiger Bestandteil der Hochzeitsvorbereitung ist, da Sie hier die Entscheidung zusammen mit Ihrem Partner treffen können. Sie sollten sich nur einigen können, ob Sie eine goldene oder silberne Variante, durch Platin oder Weißgold, bevorzugen. Dabei gibt es heute unzählige Designmöglichkeiten und eine große Vielfalt an Individualität. Ob Sie zum Juwelier gehen oder den Ring ganz individuell selbst schmieden, er sollte Ihnen ein Leben lang gefallen. Machen Sie sich auch Gedanken, was Sie gerne in die Ringe gravieren möchten. Ob Name, Hochzeitsdatum, Trauspruch oder Fingerabdrücke, sprechen Sie mit Ihrem Juwelier über die Möglichkeiten. Die Braut sollte sich zudem überlegen, ob sie Verlobungs- und Ehering später am selben Finger tragen möchte und dies bei der Anprobe unbedingt berücksichtigen, da sich die Größe des Ringes dadurch verändert.

Der Hochzeitswagen

Ob knallrote Ente, edler Rolles Royce, spritziger Sportwagen oder klassische Kutsche, die erste gemeinsame Fahrt als Ehepaar ist etwas Besonderes. Dabei spielt auch der Schmuck des Wagens eine wichtige Rolle. Ein schönes Just Married Schild, klimpernde Blechdosen oder edler Blumenkranz, greifen Sie Ihr Farbschema und das Hochzeitsmotto unbedingt wieder auf. Wenn Sie nicht gerade einen Zweisitzer wählen, organisieren Sie sich einen Fahrer, damit Sie die Fahrt mit einem Gläschen Champagner genießen können. Um sich zusätzliche Kosten zu sparen, kann dies auch einer der Trauzeugen übernehmen.

Achten Sie bei Ihrem Autoschmuck aber auch auf die Sicherheit. Blumen, Stoffe oder Pompons sollten so angebracht sein, dass sie bei der Fahrt nicht abfallen können. Bei der Verwendung von Blechdosen sollten Sie darauf achten, dass die Schnüre weder zu lang noch zu kurz sind, da die Dosen ansonsten das Auto beschädigen oder auf die andere Fahrbahn kommen könnten. Zusätzlich müssen Sie dafür sorgen, dass auch die Dosen sich nicht lösen können und dadurch andere Autos beschädigen.

Die Dekoration

Die Dekoration gibt der Location den letzten Schliff und ist für ein schönes Ambiente unabdingbar. Hierbei sollte bei der Planung auch auf die kleinen Details geachtet werden. Wählen Sie zunächst ein Motto sowie ein Farbschema, nachdem Sie die gesamte Hochzeit ausrichten. Überlegen Sie sich zudem, welchen Stil die Hochzeit haben soll. Neben Landhaus Chic, Boho, modern oder romantisch, können Sie die Feier auch im Vintage oder Retro Style feiern. Egal für welchen Stil Sie sich entscheiden, greifen Sie die Blumenwahl aus dem Brautstrauß auch auf dem Tischschmuck wieder auf und zünden Sie unbedingt Kerzen an. Zudem sorgen dimmbare Spotlights für einen guten Stimmungswechsel.

Machen Sie eine Sitzordnung, stellen Platzkarten auf, geben Sie den Tischen Namen und stellen einen Sitzplan am Eingang zum Festsaal auf. Dies hilft Ihren Gästen, ihre Plätze schneller zu finden und verhindert ein unnötiges Chaos. Denken Sie auch an die Menü- und Getränkekarten, damit Sie die Vorfreude auf das Kulinarische bei Familie und Freunden steigern. Auch die Gastgeschenke können in die Tischdekoration eingebunden werden, der Kreativität sind hier jedenfalls keine Grenzen gesetzt.

Der erste Eindruck eines dekorierten Raumes sollte beeindruckend sein, aber nicht erschlagen. Deshalb sollten Sie die Dekoration auch immer auf die Location abstimmen. Der Gast sollte zunächst das große Ganze sehen und erst auf den zweiten Blick eine liebevolle Detailarbeit bemerken. Auch hier können wir Sie natürlich unterstützen – unsere hauseigene Floristin macht Ihre Träume war.

Hochzeitstorte und Candybar

Ob mehrstöckige Fondant-Torte, fruchtiger Naked-Cake oder bunter Cupcake-Turm, auf die Optik und den Geschmack kommt es an. Wir können Sie hier natürlich jederzeit beraten und Ihnen die Organisation abnehmen, ganz nach Ihren Wünschen. Zudem bieten wir an, zur Hochzeit eine Candybar zur Verfügung zu stellen. Die Candybar hat den Vorteil, dass Ihre Gäste selbst entscheiden können, wann sie Lust auf etwas Süßes haben. Neben Cake Pops, Mini-Guglhupf und Macarons, können Sie hier auch Bonbons, Marshmallows oder Schokolade anbieten.

Das Essen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Daher ist das Essen ein sehr wichtiger Aspekt Ihrer Hochzeitsfeier. Denken Sie dabei an verschiedene Etappen, damit die Gäste die ganze Feier über gut versorgt sind. Dabei sind Fingerfood zum ersten Sektemfpang, Hochzeitstorte, das Menü und ein Mitternachtssnack nicht zu viel, sondern genau richtig. Denken Sie bei der Essensplanung unbedingt an Kinder, Vegetarische oder Vegane Gäste und an Gäste, die aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen bestimmte Lebensmittel nicht essen können. Auch wenn Sie selbst alles essen, sollte für jeden Ihrer Gäste eine Alternative dabei sein.

Ob Sie ein Büffet oder ein Menü wählen, bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Ein schöner Mix ist beispielsweise ein Menü, bei dem Vorspeisen und Dessert serviert und der Hauptgang am Büffet geholt werden kann. Hier können Live-Cookings die Stimmung auflockern und den Gästen das Drapieren der Speisen auf dem Teller ersparen. Ebenso eine schöne Variante ist eine servierte Vor- und Hauptspeise, mit einem Dessert als offenes Büffet.

Auch wir können Ihnen verschiedene Varianten anbieten. Sind Sie ein Feinschmecker und möchten Ihre Gäste mit außergewöhnlichen Kreationen begeistern, dann bietet sich die ausgezeichnete Küche unseres Sternekochs Erik Arnecke im Philipp Soldan an. Die Sonnenstuben und Timo Schröder bieten eine feine regionale Küche und unsere Landhausküche in der Walkemühle ist regional, unkompliziert und heimisch frisch.

Bräuche, DJ und Livemusik

Eine Hochzeit wird durch Rituale und Bräuche bestimmt und so sollten Themen wie der Tortenanschnitt, der Eröffnungstanz, die Reden oder der Brautstraußwurf unbedingt zeitlich eingeplant werden. Vermeiden Sie es, diese wichtigen Bräuche dem Schicksal zu überlassen und es spontan abhalten zu wollen. Sie könnten etwas vergessen oder gar alles nacheinander „abspielen“, sodass die Besonderheit verloren gehen könnte. Vermeiden Sie auch, zu viel Unterhaltungsprogramm anzubieten. Ihre Gäste sollen auch mal verschnaufen können oder sich einfach auf der Tanzfläche ihren Glücksgefühlen hingeben. Nennen Sie in Ihrer Einladungskarte einen Ansprechpartner, an den sich Gäste, die eine Überraschung planen, wenden können. So können Sie den Ablauf noch besser planen.

Ob Sie einen DJ, eine Band oder beides engagieren, ist hier eine Frage des Geschmacks. Gehen Sie in sich und überlegen, welche Vorlieben bestehen, ob die gesamte Feier romantisch oder modern werden soll und ob das Motto zu Ihrer Musikwahl passt. Sie können auch Ihre Trauzeugen in die Entscheidung mit einbeziehen, um den allgemeinen Geschmack besser einschätzen zu können. Denn die Wahl will gut überlegt sein, da damit die Feier steht und fällt. Egal ob Sie sich für den DJ oder die Band entscheiden, der Mix aus neuen Titeln und Oldies sowie langsamer und schneller Musik sollten sie beide hinbekommen und sind das Geheimnis einer guten Stimmung.

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Brautpaare, wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps eine erste Inspiration für Ihre Planungen geben konnten. Sie können uns natürlich jederzeit kontaktieren, unser Hochzeits-Team steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr Team vom Hotel die Sonne Frankenberg