KONTAKT

Relais & Châteaux Hotel

DIE SONNE FRANKENBERG

Marktplatz 2-4

D-35066 Frankenberg / Eder

+49 (0) 64 51 / 750-0 ZUM KONTAKTFORMULAR
Rezept:

Selbst gemachter Eierlikör & Eierlikör-Kuchen

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, in wenigen Tagen ist Ostern, daher möchten wir Sie heute schon einmal kulinarisch auf die Feiertage einstimmen und mit Ihnen leckeren Eierlikör herstellen. Zudem haben wir, neben dem Eierlikör-Rezept von unserem Küchenchef Timo Schröder, noch luftige Osterlämmchen für Sie.

Für viele gehört Eierlikör fest zu Ostern dazu. Dabei hat er in seinem Ursprung gar nichts mit dem Osterfest zu tun und genau genommen nicht einmal etwas mit Eiern. Der Eierlikör ist nämlich eine Abwandlung des Südamerikanischen Getränks Advocaat. Hier kamen statt Eier eben Avocados in den Rum. Als die Niederländer dann im 17. Jahrhundert aus dem heutigen Brasilien vertrieben wurden, nahmen sie Rezept und Avocadobäume mit in ihre Heimat. Natürlich konnten diese dort nicht wachsen und so mussten sie die Rezeptur abwandeln. Eugen Verpoorten hatte dann im Jahr 1876 die Idee, die Avocados gegen Eigelb zu tauschen und so entstand der heutige Eierlikör, der dem Advocaat an Geschmack, Würze, Wirkung und im Aussehen sehr ähnlich ist.

Mit dem Osterlamm sieht dies ganz anders aus, denn dieses hat seinen Ursprung im Neuen Testament. Dort ist damit Jesus als Lamm Gottes gemeint, der sich für die Menschen geopfert hat. Zudem symbolisiert es seinen Tod und die Auferstehung. Aus diesem Grund findet das Lamm zur Osterzeit Verwendung, weil an Ostern genau diese Erlösungstat gefeiert wird. So wurden damals die Lämmer als Opfergabe geschlachtet. Zudem feierte man mit Lammgerichten das Ende der Fastenzeit, wodurch es letztendlich ein fester Bestandteil des Osterfestes wurde. Heute schlachtet man keine Lämmer mehr, sondern symbolisiert die Opfergabe durch das Backen eines Kuchens in Lammform.

Eierlikör

Für 500 ml Eierlikör:

8 Eigelb von frischen Bio-Eier
(wir verwenden pasteurisiertes-Eigelb)
200 g Zucker
250 ml Sahne
100 ml Wodka
100 ml weißer Rum
50 ml Amaretto
1 Vanilleschote
1/2 geriebene Tonkabohne

 

Zubereitung:

Eierlikör kann entweder im Wasserbad oder in einer Multifunktions-Küchenmaschine (Thermomix, Pep&Cook, etc.) hergestellt werden.

Vanilleschote halbieren, auskratzen und mit den restlichen zutaten in die entsprechende Schüssel geben. Bei der Zubereitung in der Küchenmaschine den Deckel schließen und das Gerät auf Stufe 4, bei 70 Grad, für 8 Minuten einstellen. Deckel schließen und das Programm starten.

Bei der klassischen Zubereitung die Schüssel in ein Wasserbad stellen und die Masse ebenfalls in ca. 8 Minuten bis 70 Grad erhitzen und en Eierlikör dabei zur Rose abziehen.

In der Zwischenzeit die Flaschen, in die der Eierlikör gefüllt werden soll, entweder abkochen oder bei 160 Grad ca. 5 Minuten in den Ofen stellen, um sie zu sterilisieren. Anschließend den Likör sofort in die Flaschen füllen und verschließen.

Eierlikör-Kuchen

Für 5 Lämmchen:

300 g Mehl
250 g Eierlikör
250 ml Pflanzenöl
z.B. das Blaumohnöl der Ölmühle Haubern
250 g Puderzucker
12 g Packpulver
4 Eier, Klasse M
1 Vanilleschote
etwas Öl zum Einfetten
etwas Puderzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.

Vanilleschote halbieren, auskratzen und mit dem Öl, dem Puderzucker und den Eiern in eine Schüssel geben. Die Zutaten in ca. 5 Minuten mit dem Handrührgerät (Schneebesen) schaumig schlagen.

Mehl in die Schüssel sieben und Backpulver dazugeben. Alles zu einer homogenen Masse schlagen. Nun den Eierlikör dazugeben und leicht unterheben.

Die Lammförmchen einfetten und den Teig einfüllen. Da der Kuchen noch aufgeht, unbedingt nur zu 3/4 füllen. Nun die Lämmchen in den Ofen geben und in ca. 35 Minuten goldgelb backen. Zum Ende der Garzeit per Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Kuchen fertig ist.

Die Lämmchen auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Selbst gemachter Eierlikör sollte immer kühl und dunkel gelagert werden. Nach Anbruch muss er in den Kühlschrank und innerhalb von 6 Wochen aufgebraucht werden. Als Tipp von Timo, nehmen Sie den Eierlikör ca. eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, damit er die perfekte Konsistenz und eine angenehme Trinktemperatur erhält.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Nachbacken.
Ihr Team vom Hotel die Sonne Frankenberg