KONTAKT

Relais & Châteaux Hotel

DIE SONNE FRANKENBERG

Marktplatz 2-4

D-35066 Frankenberg / Eder

+49 (0) 64 51 / 750-0 ZUM KONTAKTFORMULAR

Internes:

Vorstellung unserer neuen Auszubildenden

Liebe Leserinnen und Leser des Sonne Blogs, heute möchten wir Ihnen unsere neuen Auszubildenden vorstellen. Sechs an der Zahl, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben sie an ihrem ersten Tag im Hotel Die Sonne Frankenberg begleitet und ihnen einige Fragen gestellt.

 

Der erste Tag unserer Azubis war dabei ganz entspannt, denn in erster Linie ging es darum, bei uns anzukommen und sich gegenseitig kennenzulernen. Nach einem ausgiebigen Frühstück in unseren SonneStuben, haben wir mit den Mädels und Jungs eine Stadtführung durch Frankenberg gemacht. Hier waren einige spannende Stationen dabei, wie die Besichtigung des Rathauses oder der Liebfrauenkirche. Einzelheiten möchten wir Ihnen jedoch in einem gesonderten Beitrag erzählen, denn jetzt stellen wir Ihnen unsere neuen Talents etwas näher vor.

Links zu sehen ist die fröhliche Janina aus dem Edertal. Janina ist 20 Jahre alt und absolviert bei uns die Ausbildung zur Köchin. Den Beruf hat sie gewählt, nachdem sie ihr erstes Schülerpraktikum in einer Großküche machte. Seitdem hat sie bei jeder Gelegenheit in der Küche gearbeitet und dabei immer sehr viel Spaß gehabt. Auf unser Haus freut sie sich besonders und hofft, jede Menge lernen zu können. Vor allem freut sie sich darauf, endlich vernünftig eine Zwiebel schneiden zu können. Für die Zukunft wünscht sich Janina, mit dem was sie tut immer glücklich zu sein. Sie ist ein sehr positiver und lebensfroher Mensch der immer versucht, den Moment zu genießen. Wir freuen uns auf die spannende Zeit mir ihr.

 

Der junge Mann auf der rechten Seite ist Timo, 16 Jahre und kommt aus Wohra. Auch er beginnt im Hotel Die Sonne Frankenberg die Lehre zum Koch. Ähnlich wie Janina kocht er ebenfalls in seiner Freizeit sehr gerne  und wusste nach seinem ersten Praktikum in der Großküche, dass er dies zu seinem Beruf machen möchte. Die Ausbildung in unserem Haus absolvieren zu können, ist für ihn etwas ganz Besonderes. Er ist sich sicher, in den drei Jahren sehr viel für sein Leben zu lernen. Timo träumt davon, irgendwann ins Ausland zu gehen, aber erst will er seine Ausbildung mit Bravour meistern. Wir sind froh, ihn bei uns zu haben.

Links sehen Sie Carolina aus Allendorf, die mit 28 unser ältester Azubi ist. Carolina absolviert in den kommenden drei Jahren die Lehre zur Kosmetikerin in unserem SonneSpa. Sie liebt es, Menschen zu schminken und dabei immer Neues auszuprobieren. Es macht ihr sehr viel Spaß und sie erwartet von der Ausbildung, viel dazulernen zu können. Den Spa-Bereich im Hotel Die Sonne Frankenberg findet sie wunderschön und fühlt sich dort sehr willkommen. Carolina ist fest davon überzeugt, dass es nie zu spät ist, eine Ausbildung zu beginnen und erfüllt sich einen lang gehegten Herzenswunsch. Wir sind jedenfalls jetzt schon sehr stolz auf sie.

 

Rechts von Carolina sehen Sie Renè. Renè ist 17 Jahre alt und kommt aus Rengershausen. Er absolviert die Lehre zum Hotelfachmann und freut sich besonders auf die Zeit im Hotel Die Sonne Frankenberg. Vielleicht kennen Sie ihn ja bereits? Renè arbeitet nämlich seit Ostern als Aushilfe im Service. Am meisten gefällt ihm dabei der Kontakt zu Ihnen, unseren Gästen, und dass er Sie glücklich machen kann. Renè ist ein offener, freundlicher und witziger Typ, der in seiner Freizeit gerne Posaune spielt. Sein Traum ist, einmal beim Heeresmusikkorps vorzuspielen. Wir freuen uns sehr, Renè nun fest in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Die junge Frau links heißt Mara, ist 24 Jahre alt und kommt aus Frankenberg. Sie ist unsere zweite Auszubildende zur Hotelfachfrau und freut sich sehr auf ihre Lehre im Hotel Die Sonne Frankenberg. Mit 16 Jahren hat Mara das erste Mal im Service gearbeitet und wusste sofort, dass dies ihr Beruf werden würde. An unserem Haus mag sie die Mitarbeiter und das gute Arbeitsklima. Besonders überzeugt haben sie unsere neuen Unternehmensleitsätze, denn es ist ihr sehr wichtig, sich im Betrieb wohlzufühlen. Mara hat eine Zwillingsschwester, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Ihr Traum ist es, eine kleine Pension in Schweden zu eröffnen. Wir hoffen, dass sie noch ganz lange bei uns bleibt.

 

Rechts sehen Sie Lara, 19 Jahre, ebenfalls aus Frankenberg und die Dritte im Bunde. Da ihre Schwester gelernte Hotelfachfrau ist war ihr früh klar, dass auch sie in diesem Beruf arbeiten möchte. Sie freut sich besonders auf die Arbeit mit den Gästen und würde gerne ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern. In ihrer Freizeit voltigiert Lara und fotografiert alles was ihr vor die Linse kommt. Für sie ist das Besondere am Hotel Die Sonne Frankenberg, dass es ein renommiertes Haus ist, von dem sie nur positives gehört hat. Nach der Ausbildung möchte Lara gerne ein Studium im Hotelmanagement machen und dann schauen, was auf sie zukommt. Wir finden es schön, dass sie bei uns ist.

Nach der Stadtführung ging es für unsere sechs Auszubildenden in den Kletterpark des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Dort konnten sie das erste Mal als Team fungieren und durch gegenseitige Unterstützung und Motivation aktiv werden. Gemeinsam haben sie Schritt für Schritt und Handgriff für Handgriff beim Klettern ihre Ängste überwunden. So ein erster Tag kann für einen jungen Menschen schon ganz schön aufregend sein. Anschließend haben sie den Abend bei einem leckeren Barbecue auf dem Landgut Walkemühle ausklingen lassen und dort die Auszubildenden aus dem 2. und 3. Lehrjahr kennengelernt. So endete ein schöner Tag, der für unsere Alteingesessenen mindestens genauso aufregend war wie für unsere neuen Talents.

Liebe Leserinnen und Leser, wir hoffen, dass Sie sich einen ersten positiven Eindruck unserer neuen Talents machen konnten. Wir freuen uns sehr darauf, die sechs in den nächsten drei Jahren begleiten zu dürfen.

Ihr Team vom Hotel die Sonne Frankenberg